Aktuelles & Erfolge

Kinderhilfswerk Lakshmi Project e.V.


HOPE LIONS HOME – Jahresbericht 2015

DIE ERSTEN FRÜCHTE IN DER BERUFSAUSBILDUNG

Bangalore, Dezember 2015

Liebe Freunde und Partner,

gleich als erstes möchte ich Euch stolz berichten, dass Nengneilam Haokip (Lamcy) am 30. November 2015 ihren Abschluss als Zahnchirurgin absolviert hat. Sie ist damit die Erste in unserem Hope Lions Home, die einen Doktortitel trägt.

Dies war nur möglich durch Eure kontinuierliche Hilfe in den letzten 10 Jahren. Ihr habt die Kinder von Klein auf mit Nahrung, Kleidung, Unterkunft, Medizin und Bildung versorgt. Eure offenen Herzen haben ihnen auch das Selbstvertrauen gegeben, dass jemand an sie glaubt und sie es schaffen können. Dadurch haben sie von einer Zukunft als Arzt, Anwalt, Sozialarbeiter oder Ingenieur träumen können, und Lamcy ist die Erste, die ihren Traum als Ärztin tatsächlich verwirklicht hat.

Lamcy hat nicht nur erfolgreich ihr Studium absolviert, sondern bewies auch ihre vielfältigen Fähigkeiten als Führungskraft und im Umgang mit anderen. So führte sie ihre Schule auf den 3. Platz bei den Unabhängigkeitsmärschen 2006 und erhielt den Preis vom Regierungschef des Bundesstaates Karnataka, Dharam Singh. Die darauffolgenden Jahre erhielt sie weitere Auszeichnungen an ihrem Institut.

Lamcy wird noch bis zum April 2016 am Institut bleiben und danach in einer Klinik arbeiten, um praktische Arbeitserfahrung zu sammeln. Später möchte sie in einem öffentlichen Krankenhaus arbeiten.

Unsere anderen Jugendlichen stehen dem in nichts nach und freuen sich ebenso über tolle Erfolge:

Thangminlal studiert im 3. Jahr an der Nationalen Universität für Rechtswissenschaften in Bangalore. Er möchte gern Rechtsberater für Unternehmen werden.

Henginlen studiert im 3. Jahr am KLE College für Recht. Er möchte gern Sozialaktivist oder Politiker werden.

Nehminlen studiert im 2. Jahr am Institut für Ost-West-Technologie. Er möchte gern in einem namhaften Unternehmen oder für die Regierung arbeiten.

Kamkholun: 8. Klasse, 13 Jahre
Berufswunsch: kaufmännische Ausbildung
Kamkholun wurde als einer von vier Jungen aus über 40 Bewerbern vom Barcelona Football Club aufgenommen. Er steht auf einer Liste von Sportlern, von denen 11 nach Spanien reisen dürfen, und ich hoffe für ihn, dass er diese Chance bekommt. Er ist jedoch nicht nur erfolgreich in Fußball, sondern auch in Taekwondo, wo er 2008 die Goldmedaille in der Nationalen Meisterschaft in Chennai gewann.

Kamkholun kommt aus einem kleinen Dorf in den Bergen. Er hat einen älteren Bruder und eine jüngere Schwester. Sein Vater starb, als er sehr klein war und seine Mutter konnte die 3 Kinder nicht allein aufziehen.


Deshalb gab sie Kamkholun 2010 ins Hope Home, um ihm eine gute Ausbildung zu ermöglichen.

Satkholen ist 17 Jahre und besucht die 10 Klasse. Er möchte Anwalt werden, spielt Fußball und singt gern. Satkholen wurde ausgewählt, im Bundesstaat Karnataka in der nationalen Fußballmeisterschaft zu spielen.

Seine Mutter starb und sein Vater leidet an Tuberkulose. Beide arbeiteten als Tagelöhner in einem Steinbruch. Weil er durch dieses Schicksal so viele Ungerechtigkeiten unmittelbar selbst erlebt hat, möchte er eine Ausbildung in Recht absolvieren, um in Zukunft anderen Menschen in solchen Lebenslagen helfen zu können.

Andrew ist 13 Jahre und besucht die 5. Klasse. Er ist teilweise beeinträchtigt in seiner Sprache und beim Lernen. Doch er ist sehr liebenswürdig und schließt leicht Freundschaften. Auch kann er sich leicht Orte und Namen von Menschen merken. Vor kurzem spielte er in der Fußballmannschaft seiner Schule bei einem Wettbewerb. Dabei setzte er sich sogar gegen zwei Gegner durch, die körperlich größer und stärker waren als er.

Hatngaihoi ist 13 Jahre und besucht die 7. Klasse. Sie weiß noch nicht, ob sie Ärztin, Anwältin oder Journalistin werden möchte. Sie ist sehr feinsinnig und geschickt.

Ihr Vater starb und ihre Mutter heiratete ein zweites Mal, als sie 2 Jahre alt war. Von allen Kindern ist sie eines der besten in allen Bereichen – in Bildung, Kunst und Sport.

Dieses Foto wurde bei den Internationalen Tribal Games in Bangalore aufgenommen. Obwohl Hatngaihoi sehr klein ist, erreicht sie genauso viel wie ihre Kameraden.

Kulturelle Ereignisse:

In unserem Heim legen wir auch viel Wert darauf, kulturelle Werte zu lernen und zu pflegen. Unsere Kinder sollen wissen, worin ihr eigenes kulturelles Erbe besteht und wie sie es in ihren Schulen einbringen können. Die Bildung in verschiedenen kulturellen Bräuchen und Sprachen sind das Zentrum jeder eigenen Identität.

Dieser Thadou Tanz aus unserem Kulturkreis wurde während der internationalen Tribal Games in Bangalore aufgeführt. Für dieses große Fest im Stadion von Bangalore wurden wir gebeten, den Bundesstaat Manipur zu repräsentieren.

Besuch des Lakshmi-Teams im Hope Home:

Jeden Tag genießen wir es, zusammen Zeit zu verbringen. Doch es gibt einige Ereignisse, die unvergesslich bleiben. Es sind Tage voll mit reichhaltigem Essen und gemeinsamem Lachen mit Freunden.

Liebe Freunde des Lakshmi-Projekts,

ich kann Euch gar nicht sagen, wie glücklich Ihr die Kinder, meine Frau und mich gemacht habt! Ihr seid von weit her gekommen, um Zeit mit unseren Kindern zu verbringen.

Ihr habt Eure Ressourcen in Form von Geld zusammengetan, um unsere Kinder in ihrem physischen und mentalen Wachstum zu unterstützen. Diese Kinder hätten kaum Chancen in ihrem Leben, wenn Ihr nicht Euer Herz für sie geöffnet hättet.

Als ich sie kürzlich fragte, was sie Euch sagen wollen, antworteten sie einfach: „Ihr (die Menschen in Deutschland) liebt uns und versteht unsere Situation. Ihr wisst, was wir brauchen und seid wie Brüder und Schwestern.“

Diese Kinder betrachten Euch ganz natürlich als Teil ihres Lebens. Glücklicherweise ist ihnen oft gar nicht bewusst, wie ihr Leben ohne Eure Unterstützung verlaufen würde.

Das ist ein Ausdruck für mich, dass sie zu gesunden, selbstbewussten Kindern heranwachsen, die unbeschwert in ihre Zukunft blicken können.

Auch dafür bin ich sehr dankbar!

Wir senden unsere Liebe und Dankbarkeit an alle Helfer und wünschen Euch allen fröhliche Weihnachten und Euch ein gutes Neues Jahr!

Obed Haokip & das Hope Lions Home