Aktuelles

Kinderhilfswerk Lakshmi Project e.V.

Zuwachs: 3 neue Kinder im Hope Lions Home


Hier ein paar Worte von unserem Heimleiter Herrn Obed über die neuen Kinder:

Lengunhao (Gugun) ist 5 Jahre und hat 4 Geschwister. Seine Eltern verkauften in ihrer Armut selbstgebrannten Alkohol, um Geld zu verdienen. Sein Vater starb an den Folgen des Alkohols, der ursprünglich die Familie vor der Not retten sollte. Zwei von Guguns Geschwistern wurden auf eine einfache Dorfschule geschickt. Doch der Unterricht an solchen Schulen ist extrem schlecht. Oft kommen die Lehrer unregelmäßig oder gar nicht und es gibt keine Regeln. Kinder ohne Bildung haben so gut wie keine Chance auf eine bessere Zukunft. Wir glauben, dass wir dieser chancenlosen Familie helfen können, indem wir diesem süßen, freundlichen Jungen eine gute Ausbildung und ein familiäres Umfeld in unserem Heim bieten.

Chongneihoi (Hoinu) ist 8 Jahre und geht in die 3. Klasse. Ihr Vater wurde von militanten Gruppen getötet, ihre Mutter starb an einer Krankheit. Sie hat 2 Schwestern, die bei ihrer Tante leben, und ihr Bruder lebt bei einem Onkel. Hoinu wurde von ihrer Cousine zu uns gebracht, als auch deren Vater starb. Hoinu ist ein intelligentes, aufgewecktes Mädchen. Sie hat große Träume und es ist uns eine Freude, sie ihr durch uns alle zu erfüllen.

 

Jangmunsiem (Sesiem) ist das 6. Kind armer Eltern aus einer ethnischen Minderheit. Sie lebten in den Bergen buchstäblich von der Hand in den Mund. Um ihre Kinder zur Schule schicken zu können, zogen sie in ein Dorf. Doch dort konnten sie die Kosten für eine Ausbildung nicht aufbringen und so gaben sie einige Kinder in Familien, wo sie für Kost und Ausbildung arbeiten. Ich erfuhr von der Lage dieser Familie und besuchte sie. Dabei sah ich, dass alle Familienmitglieder in einem einzigen Raum lebten, der ihr gesamter Lebensraum war. So bot ich Sesiem einen Platz in unserem Heim an.

Ich glaube, dass diese Kinder durch Gott zu uns gefunden haben. Mögen sie heranwachsen und eines Tages selbst zu Unterstützern von Waisen oder armen, vom Schicksal gebeutelten, Menschen werden!

Heimleiter Obed